POCKETPUNK

  • YOKs Buch
  • YOKs Player
  • YOKs Videos
  • YOK Bandcamp
  • YOK on spotify
  • Yok on instagram
  • - - - - - - - - - - - - - -

    - Gedankomat -

    Montag 21.3.2022 - Krieg

    Ein Hoch auf alle die, die nicht sprachlos sind und Initiative zeigen!

    Eigentlich hatte ich hier ein Video der ukrainischen Band Beton (Бетон) mit dem Song Kyiv Calling gepostet. Ich bekam aber gerade eine relativ ausführliche Erklärung gesendet, dass es offenbar eine Nähe der Band zu faschistischen Kreisen gibt. Habe das jetzt selbst nicht überprüft, aber schätze die Quelle als zuverlässig ein und nehme das Video pragmatisch wieder runter von meiner Seite. Punkt. Jetzt seht ihr deshalb hier stattdessen das neuste Werk von Mal Élevé, Sorah, Kutlu & Roger Rekless: ALLIANCE ANTIRACISTE Damit liege ich auf jeden Fall nicht falsch.

    Mittwoch 2.3.2022 - Krieg

    Es liegen etwa 1800km zwischen Berlin und Moskau. Für so'ne Langstreckenrakete mit Atomsprengkopf ist das'n Witz. Im Zweifelsfall können sogar Ziele in den USA angegriffen werden. Mein eurozentristisches westlich sozialisiertes Denken, das mehr als kritikwürdig ist, macht mich seit einer Woche sprachlos. Mein Unterbewusstsein sagt mir, dass es eben doch ein Unterschied ist, ob Kriege bzw. militärische Gewalt in einer relativen Nähe stattfinden oder gefühlt sehr weit weg. Das ist falsch und merkwürdig, aber ich muss es zur Kenntnis nehmen und kann es mir leisten, das zu reflektieren. Wir haben den Arsch (noch) im Trockenen. Die Zeit beschert uns gerade viele Aufregunger. Ich werde morgen wieder ganz normal im Taxi sitzen und auch trotzdem die längst überfälligen Lesungen planen. Wegfiltern habe ich gelernt. Es gibt jede Menge Möglichkleiten, zu helfen, sich solidarisch zu verhalten. Mit den Menschen, nicht mit realpolitischen Reflexen wie Aufrüstung oder Kriegslogik. Ihr werdet selbst herausfinden können wie und wo. Es gäbe viel zu erzählen über die Unglaublichkeiten, die drumherum jetzt passieren, aber ich will hier keine verkürzten Wahrheiten oder Statements posten. Ihr erlebt mich, wie gesagt, sprachlos, und ich wünsche allen, dass sie einen Umgang finden und den Betroffenen, dass sie da lebend rauskommen. Keine Schlusspointe, kein Zynismus. Nur ein Scheißgefühl.

    Montag 7.2.22 - Die Werte der Union

    Mit etwas Verspätung ein herzliches WELCOME in 2022! Wann zum Teufel hört der Corona-Terrorzauber endlich auf? Seit 2 Jahren dauert er nun schon an. Beim Taxifahren, und das habe ich ja in der aktuellen Geschichte eigentlich schon erzählt, sind die Umsätze genauso im Keller wie am Anfang der Pandemie. Kurz darauf habe ich damals ein halbes Jahr lang gar nicht mehr gearbeitet und durfte mir den Nerv mit dem Jobcenter geben. Aktuell hoffe ich inständig, dass die Fahrerei wieder etwas mehr Kohle in meinen Geldbeutel spült. Habe auch gerade mal die Terminseite aktualisiert. Drei neue Events, an denen ich teilnehme. Das erste schon am Samstag jetzt hier in Berlin. Vielleicht habt ihr davon gehört, dass ein Haus in der Habersaathstraße von obdachlosen Menschen besetzt wurde. Durch das vorübergehende Wohlwollen des Senats wohnen rund 60 Menschen seit Jahresanfang dort. Sehr sehr klasse!! Samstag ist jetzt eine Demo von dort rauf in den Wedding zum Leopoldplatz und bei der Abschlusskundgebung packe ich die Quetsche aus. Ansonsten wurde ich eingeladen auf zwei Festivals außerhalb Berlins. Hoffe sehr, dass meine Karre die vielen Kilometer noch fährt. Gerade wurde mir die Seitenscheibe eingeklatscht. Auto wurde durchwühlt, aber nix geklaut. Meine vielen geilen CDs waren offenbar nicht von Interesse. Selber Schuld! 150 Euro Eigenbeteiligung musste ich trotzdem berappen für die Reparatur. Scheiß-Spiel! Die Bullen waren offenbar vor Ort und haben mir freundlicherweise einen Zettel auf den Beifahrer*innensitz gelegt, das Auto mit einer Plastikplane auch fachgerecht (!) wieder verschlossen, kicher...aber mich natürlich NICHT benachrichtigt. Zwei Tage später sah ich das Disaster dann zufällig. Okay,...eigentlich ist nix passiert, außer dass ich für die 150 Euro aktuell dann so ungefähr 4 - 5 Schichten fahren muss, um sie wieder reinzukriegen. Manchmal nervt es mich schon, dass ich keine gut bezahlte Arbeit habe. Wenn ich dann sehe, wie sich andere die Taschen vollstopfen, auch Impfärzte übrigens, kriege ich wieder so'n leichten Hass auf das System. Aber drauf geschissen.

    Meuthen ist aus der AFD raus, weil ihm der Laden zu extrem geworden ist. Das finde ich lustig. Steinbach tritt stattdessen ein. Wie normal faschistoides Gedankengut wieder geworden ist. Wahnsinn. Bin gespannt, was QUERDENKEN macht, wenn kaum noch wer von der Pandemie redet. Vielleicht fordern sie dann die Abschaffung des öffentlich rechtlichen Fernsehens oder so. Oder AMAZON nur für Deutsche. Oder nen Zoo nur mit Heimattieren hihi. Ich möchte nur noch draufhau'n, ehrlich. Jetzt fängt auch noch dieser Matthias Hauer von der CDU mit Hetze gegen den VVN an. Auf Twitter schreibt er: "Eine Innenministerin sollte keinen Beitrag für ein Extremistenblatt verfasst haben. Traurig, dass das offenbar kein Konsens unter Demokraten ist. #VVNBdA ist sehr problematisch. Die verherrlichende Darstellung dieses Vereins in der aktuellen Debatte ist erschreckend."